Ein Paradies für Radfahrer - die Halbinsel Mönchgut

Radfahren auf Rügen

Die Vielfalt der Insel Rügen lässt sich kaum besser „erfahren“ als mit dem Fahrrad! Gerade schnell genug, um all die Eindrücke dieser vielfarbigen Landschaft zu erhaschen, schieben sich die Drahtesel auf der Sonneninsel vorbei am leuchtenden Raps und feuerroten Mohn, rollen durch schattige Baumtunnel, verlieren sich im Zauber märchenhafter Buchenwälder, lehnen sich an paradiesische Strandpromenaden, lassen sich fallen an malerischen Schilfufern, strampeln an gegen den hartnäckigen Nordwind, halten inne in urigen Fischerdörfern…
Ein kilometerlanges Wegegeflecht vernetzt die schönsten Ecken Rügens miteinander, erschließt den Süden entlang der Deutschen Alleenstraße, die idyllische Kulturlandschaft Mönchgut, die grünen Höhen der Granitz und die nahe Bäderarchitektur der Ostseebäder, die Halbinsel Jasmund mit ihrer Kreideküste, das „Windland“ Wittow im hohen Norden sowie die ländliche Unbeschwertheit in Zentral- und Westrügen.

Bewerten Sie Radfahren auf der Insel Rügen

Bewertung von Radfahren auf Rügen: 3.4/5 (Stimmen gesamt: 29)

Rügenurlaub buchen