Blick auf Dranske

Dranske und Bug

Ein bisschen Niemandsland haftet diesem Dranske im Nordwesten der Halbinsel Wittow an. Mit seinem verlängerten Arm, der Landzunge Bug, einst ein Marinestützpunkt der NVA und musterhafte Plattenbau-Siedlung der DDR, bemüht sich der Erholungsort zwischen Ostsee und Wieker Bodden um Anschluss an den florierenden Tourismus von Rügen.
Die Wasserlage und die Wittower Windverhältnisse kommen Dranske zur Hilfe. Dank eines kleinen Hafens und einer Surfschule erfüllen Wassersportler diesen Ort mit Leben. Auch Camper finden idyllische Stellplätze und genießen die Aussicht auf Hiddensee. Der Bug jedoch, dessen südliche Spitze  zum Nationalpark Vorpommersche Boddenlandschaft gehört, bleibt größtenteils Sperrzone und lässt sich nunmehr von der Natur regieren.

Bewerten Sie Rügen-Urlaub in Dranske

Bewertung von Dranske: 2.4/5 (Stimmen gesamt: 35)

Rügenurlaub buchen