Die Seebrücke von Göhren Die Seebrücke in Sassnitz auf Rügen, im Hintergrund die Mole Auf der Seebrücke Binz

Seebrücken, Promenaden und Molen auf Rügen

Als verlängerte Arme der Ostseebäder tragen die Seebrücken der Insel Rügen die Bäderkultur seit einem Jahrhundert aufs Meer hinaus. Zum Teil mehrere 100 m lang, streckten sie sich ursprünglich den Dampfern mit Tiefgang entgegen, um die Sommerfrischler an Land zu geleiten. Auch heute noch dienen die Seebrücken von Binz, Sellin und Göhren als An- und Ablegestelle für Ausflugsschiffe, die ihre Passagiere von einer Ostseeperle zur nächsten übersetzen. Hinter den Brücken legen sich in langen Bögen die Promenaden an den Strand, die Urlauber im mondänen Flair der Bäderarchitektur zwischen Gegenwart und Vergangenheit flanieren lassen. Zu ausgiebigen Spaziergängen mit einer Prise Fernweh in der frischen Ostseeluft lädt auch die Sassnitzer Mole im alten Fährhafen ein, der einst Ozeanriesen anderen Ufern zusteuern ließ.

Bewerten Sie die Promenaden, Seebrücken & Molen auf Rügen

Bewertung von Promenaden und Seebrücken auf Rügen: 3.8/5 (Stimmen gesamt: 8)

Rügenurlaub buchen