Das Jagdschloss Granitz Blick vom Turm des Jagdschlosses Richtung Selliner See Kurhaus und Strand im Ostseebad Binz Strand und Seebrücke im Ostseebad Sellin Der Koloss von Rügen in Prora

Die Granitz

Wie ein verwunschener Märchenwald bedeckt die Granitz den hügeligen Osten der Insel Rügen, führt Wanderer zwischen lichtumspielten Buchen ans nördliche Steilufer mit seinem urigen Steinstrand, vorbei an Hochmooren und dem Schwarzen See und hinauf auf den Tempelberg.
Von der höchsten Erhebung des Naturschutzgebiets strotzt das Jagdschloss Granitz vor herrschaftlicher Anmut und lässt seine Eroberer von dessen Schinkel-Turm über das Eiland bis in die nahen Seebäder Binz und Prora schauen, wo sich Badegäste an der Prorer Wiek tummeln, während der Sandstrand von Sellin eine Brücke zum angrenzenden Mönchgut schlägt und die dichten Waldungen bei Serams und Lancken-Granitz in nackte Felder übergehen. Im Südosten der Granitz vermischt sich der Charme dieser zauberhaften Landschaft mit der Nostalgie der historischen Dampfeisenbahn „Rasender Roland“…

Bewerten Sie die Granitz als Urlaubsregion

Bewertung von Granitz: 4.3/5 (Stimmen gesamt: 7)

Rügenurlaub buchen