Im Naturschutzgebiet Schoritzer Wiek auf der Halbinsel Zudar

Natur auf Rügen

Von Mutter Natur überreich beschenkt, öffnet sich Rügen dem Betrachter wie ein Bilderbuch mit schönsten Landschaftsimpressionen. Auf jeder Seite eine neue Perspektive, wechseln auf dieser vielgestaltigen Insel Sandstrände und Steilufer, Ostseewellen und schilfgesäumte Boddenufer, verträumte Buchten und langarmige Landengen, schattige Alleen und weite Felder, verwunschene Wälder und mystische Moore, bewachsene Anhöhen und windige Ebenen. Ihrer artenreichen Tier- und Pflanzenwelt zum Schutz, unterstehen weite Teil der Insel dem Nationalpark Jasmund, dem Nationalpark Vorpommersche Boddenlandschaft, dem Biosphärenreservat Südost-Rügen und vielen weiteren Schutzgebieten. Dabei präsentiert sich Rügen stürmisch aufbrausend, wildromantisch bis idyllisch sanft in immer wieder neuem Licht. Strahlend gelber Raps, blaublütige Kornblumen und blutroter Mohn setzen dabei frühlingshafte und sommerliche Kontraste zum goldblättrigen Herbst und zu den winterlichen Eisformationen an der Küste.
Ergehen Sie sich selbst im Rausch der Rügenschen Vielfarbigkeit!

Bewerten Sie die Natur auf Rügen

Bewertung von Natur auf Rügen: 5.0/5 (Stimmen gesamt: 4)

Rügenurlaub buchen